Komplexität reduzieren, um profitables Wachstum zu sichern.

Die GroNova Academy hilft Komplexität reduzieren. Damit sichern Sie profitables Wachstum und landen Erfolge. Wir haben uns dem Thema „Neues Wachstum” verschrieben. In öffentlichen und firmeninternen Seminaren und Workshops vermitteln die Referenten und Fachexperten von GroNova ihr Knowhow für profitables Wachstum. Geben ihre langjährige Erfahrung für praxiserprobte Handlungsoptionen an interessierte Teilnehmer weiter.

Neben den Seminaren und Workshops der Academy finden Sie hier einen Fundus an Informationen, Tipps und Tricks, sowie Praxisberichte und Publikationen.

Ihre Kommentare sind erwünscht. Steigen Sie in den Dialog ein und diskutieren mit uns. Gestalten Sie die Inhalte mit und bereichern diese Seiten. Damit Firmen profitabel und nachhaltig wachsen, Arbeitsplätze erhalten und gesichert werden. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei!

Ursachen der Komplexität

Komplexität erleben wir im Unternehmen, wenn Massnahmen für Wachstum und Effizienzverbesserung nicht mehr greifen, wenn das Gefühl entsteht, dass Extra-Anstrengungen nichts mehr bringen, wenn viele Märkte und eine heterogene Kundenbasis zu bedienen sind, wenn das Sortiment mit vielen Varianten explodiert, wenn nur noch wenige Insider den Überblick über die unzähligen Geschäftsprozesse haben, wenn viel zwischen unterschiedlichen Bereichen und Abteilungen koordiniert werden muss, wenn Zuständigkeiten nicht mehr klar sind, wenn die Interessen der einzelnen Bereiche auseinanderdriften, wenn die betriebliche Hektik unerträglich wird.

Komplexität kommt aus vier Stossrichtungen

Vielfalt, Dynamik, Unsicherheit

Vielfalt, Dynamik, Unsicherheit sind der Grund für Komplexität. Wir begegnen der Komplexität im Unternehmen in vier unterschiedlichen Formen:

Marktkomplexität

Vielfältige Markt- und Kundenstrukturen und die vielfältigen Ansprüche der Kunden sind hier die Treiber. Gerade Firmen, die wachsen, erleben parallel dazu auch eine steigende Marktkomplexität. Sie erkennen diese Komplexität im gestiegenen Marketing- und Vertriebsaufwand, sinkenden Abschlussquoten und zunehmenden Debitorenverlusten.

Produktkomplexität

Sobald Sie alle Märkte und Kunden nicht mehr mit den einheitlichen Produkten und Dienstleistungen bedienen können, bekommt die Produktkomplexität Nahrung. Allerdings ist nicht nur der Standardisierungsgrad entscheidend, sondern auch von der Gestaltung der einzelnen Produkte, Komponenten und Dienstleistungen. Erkennbar wird Produktkomplexität zuerst am gestiegenen Aufwand für Entwicklung und Pflege sowie Dokumentation. Dann bemerken Sie eine Zunahme im Marketingaufwand und Vertrieb, wenn es um die Angebotsausarbeitung sowie Auftragsabwicklung geht.
Produktkomplexität verursacht auch höhere Material- und Fertigungskosten, weil Volumen- und Lernkurveneffekte ausbleiben.

Prozesskomplexität

Mit steigender Sortimentsbreite resp. dem Umfang der Marktleistung steigt die Zahl der Prozess-Schritte und Prozess-Varianten und Verfahren, um die Leistung erbringen zu können. Prozesse werden aber häufig nur schleichen komplexer. Plötzlich bemerken Sie, wie häufig Sie intern nur noch koordinieren und sich abstimmen müssen, anstatt produkt zu sein.

Organisationskomplexität

Aus der Markt-, Produkt-, Prozesskomplexität entsteht Organisationskomplexität – oder auch umgekehret. Das bedeutet häufig Unklarheit über Zuständigkeiten, Mehrspurigkeiten, Verzettelung der Kräfte und schliesslich Überlastung der Organisation.

Die Herausforderung

Globalisierung, neue Technologien, geändertes Kundenverhalten oder neue Regulatorien: die Anzahl komplexer Vorhaben nimmt permanent zu.
Bei 95 % der befragten Firmen* in der aktuellen Studie von GroNova steigt die Zahl an geplanten und ungeplanten Sonderaufgaben von Jahr zu Jahr. Die meisten der von uns interviewten Manager bestätigten, dass sie permanent zwischen 5 und 20 solcher Sonderaufgaben (sprich komplexe Vorhaben) auf ihrer Management Agenda führen. Bei einigen CEO’s waren es sogar über 100 Vorhaben.

*Quelle: GroNova Management Umfrage zu komplexen Vorhaben (2014)

Gleichzeitig mussten die befragten Geschäftsleitungsmitglieder eingestehen, dass alle Führungsebenen schon sehr stark vom Tagesgeschäft absorbiert sind. 79 % der befragten Personen gaben in einer Studie* zu, für ihre eigentliche Führungsaufgabe gar keine oder zu wenig Zeit zu haben.

*Quelle: HR-Report 2014/15 des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) und der Hays AG

Kommen dann zum Tagesgeschäft noch solche Projektvorhaben hinzu, stellen diese eine zusätzliche Herausforderung und Mehrfachbelastung dar. Dadurch steigen die Risiken des Scheiterns für das Vorhaben sowie die gesundheitlichen Risiken für die einzelne Führungskraft.

GroNova Academy Beitrag

Komplexität reduzieren, um profitables Wachstum zu sichern

Diesem Umstand tragen wir von GroNova Rechnung. Komplexität reduzieren, um profitables Wachstum zu sichern sind die Themen. Mit unserer Palette an Weiterbildung zum und die Bereitstellung von Management Experten für komplexe Vorhaben haben wir uns spezialisiert.

Die Handhabung der steigenden Komplexität im Unternehmen wird immer stärker zu einem entscheidenden Kriterium im Wettbewerb. Wer durchgängiges Komplexitätsmanagement betreibt, wird Komplexität reduzieren und beherrschen können. Komplexitätsmanagement wird zur Chefsache im Unternehmen.

Dr. Andreas Suter, Verwaltungsratspräsident MAGNALIA AG

p.s.
Sie wollen Ihre Wachstumsziele erreichen und suchen aktive Unterstützung? Nutzen Sie die langjährige Erfahrung von GroNova und holen Sie uns für ein erstes unverbindliches und kostenfreies Gespräch hinzu.